Inhalt

Spinnen

Kurze Geschichte des Handspinnens

Handspinnen - Warum?

Wolle und andere Spinnfasern

Wolle zum Spinnen vorbereiten

Überlegungen zum Spinnen lernen

Grundsätze fürs Spinnen mit dem Flügelrad

Spinnräder

Funktionsweise des Flügelrades

Welches Spinnrad?

Spinnradkauf

Indische Buch- oder Attaché-Charkha

Handspindeln

Grundsätzliches zu Handspindeln

Spindelkritiken

Selbermachen

Handspindeln

Lazy Kate

Stricknadeln

Weitere Informationen übers Handspinnen

Grunsdätzliches zur Spinnliteratur

Bücher, DVD und Zeitschriften

Links - Handspinnen im Internet

Fotoalbum

Begriffserklärungen

Leben auf dem Bauernhof

Sitemap

Impressum

Home / Accueil / Startseite > La Hottee - wer, wo, was? > Handspinnen > Spinnradkauf

Spinnradkauf

Neue Spinnräder

Es reicht, ein Spinnrad auszusuchen, einen Verkäufer auszusuchen (die Preise sind verschieden, genauso wie der Service) und zu bezahlen. Im Idealfall kauft man das Spinnrad vor Ort, wo man eventuelle Probleme leicht persönlich lösen kann, aber oft ist das schlicht nicht möglich. Und normalerweise gibt es auch beim Versandhandel keine Probleme - und wenn doch, lassen sie sich per Telefon lösen.

Gebrauchte Spinnräder

Es gibt einen grossen Unterschied zwischen kürzlich hergestellten gebrauchten (Marken-)Rädern (einem 10 Jahre alten Ashford, zum Beispiel) und "wirklich alten" Rädern aus E-Bays Antiquitätenrubrik.

Moderne Gebrauchträder

Wenn sie gut erhalten sind (im Idealfall könnte man sie vor dem Kauf anschauen und ausprobieren) ist nichts dagegen zu sagen. Ausser: Oft sind diese Räder recht teuer und der Preis nähert sich dem für Neuware vom Händler (aber ohne die Garantie!) Die Preise für Räder, die zwar relativ neu sind, aber nicht mehr hergestellt werden, können weit über den objektiven Wert des betreffenden Rades steigen, besonders bei Auktionen.

Deshalb rate ich dringend, den Neupreis des Rades rauszufinden, bevor Sie bieten. Und wenn das Rad nicht mehr hergestellt wird, finden Sie raus, um was für ein Rad es sich handelt. Solange Sie nicht eine Sammlung vervollständigen wollen, gibt es keinen Grund, für ein Ashford Scholar (das war einmal das Einsteigermodell der Firma Ashford) mehr zu zahlen als für ein neues Ashford Traditional.

Alte und namenlose Räder

Das wirkliche Alter eines Spinnrads lässt sich schwer feststellen - ich rede hier von all denen, die man bei E-Bay in der Antiquitätenabteilung findet (oft als "Dachbodenfund" beschrieben). (Nebenbei: Verglichen mit England, USA und Frankreich hat das deutsche E-Bay das grösste Angebot an "antiken" Spinnrädern und sie gehen zu den niedrigsten Preisen weg). Diese Räder sind oft für wenig Geld zu haben. Man hat auch ein schönes Erfolgserlebnis, wenn man sie spinnfertig gemacht hat (und wenn alle Teile vorhanden sind, und das Spinnrad nicht ursprünglich nur zur Dekoration gebaut wurde - ohne Einzugsloch, oder so - kriegt man sie im Allgemeinen wieder zum Laufen). Aber ich muss sagen dass mit wenigen Ausnahmen diese Räder nicht so gut spinnen wie neue Markenware. Und selbst wenn sie gut spinnen, bekommt man oft nur eine Spule mit, was das Verzwirnen erschwert. Noch ein bedenkenswerter Punkt: Die Spulen aller meiner alten Räder sind kleiner als die von Kromski.

Wenn Sie eine E-Bay "Antiquität" kaufen wollen, sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass der Verkäufer normalerweise nicht spinnen kann. Alles was er über Funktionstüchtigkeit sagt, können Sie getrost ignorieren. Ich habe Räder gekauft, die als "nur zur Deko, nicht spinnfähig" beschrieben waren und die nur einen Antriebsriemen brauchten. Andererseits habe ich Räder gesehen, die als "voll funktionsfähig" beschrieben waren, bei denen aber Flügel und Spule fehlten.

Sie müssen daher nach den Bildern entscheiden und immer vom Schlimmsten ausgehen. Wenn ein Teil des Spinnrades auf dem Foto abgeschnitten ist, soll damit vielleicht ein Problem versteckt werden. Zögern Sie nicht, um zusätzliche Fotos zu bitten. Und im Zweifelsfall lieber nicht bieten. Ausser der Preis ist so niedrig, dass Sie ihn notfalls abschreiben und das Rad als Ersatzteillager (oder Ausgangspunkt für Eigenkonstruktionen) behalten können.

Auf jeden Fall brauchen Sie ein gewisses Basteltalent um die alten Räder spinnbereit zu bekommen - und im Idealfall wissen Sie auch schon, wie ein Spinnrad funktionieren sollte. Und kaufen sie nichts, wo Flügel und/oder Spule fehlen oder das Antriebsrad deutliche Mängel (verzogen, fehlende Stücke der "Felge") hat. Spätestens nächste Woche gibt es neue Angebote!

Seite aktualisiert: 07 April 2007